Start / Ausstellungen / VERGANGENE / 2002 / MALERISCHES DENKEN
Ausstellungsansicht MALERISCHES DENKEN (2002) Ausstellungsansicht MALERISCHES DENKEN (2002) Ausstellungsansicht MALERISCHES DENKEN (2002) Ausstellungsansicht MALERISCHES DENKEN (2002)
MALERISCHES DENKEN

25. Mai 2002 – 31. August 2002
 
„Painting on the Move" heisst das gemeinsame Ausstellungsprojekt des Kunstmuseum, des Museum für Gegenwartskunst und der Kunsthalle Basel, dem sich 12 Galerien angeschlossen haben. Die STAMPA Galerie erkundet in ihrem Ausstellungsbeitrag „Malerisches Denken" die vielfältige Auseinandersetzung zeitgenössischer Kunst mit der Malerei. Dass „Malerisches Denken" nicht nur in der klassischen Malerei, sondern auch in anderen Medien (Fotografie, Video) präsent ist und eigene Bildwirkungen generiert, zeigt sich in den präsentierten Werken der internationalen Künstler/Innen, die von der Galerie vertreten werden:
Miriam Cahn - Monika Dillier - Marlene Dumas - General Idea - Martina Gmür - Esther Hiepler - Hanspeter Hofmann - Christine & Irene Hohenbüchler - Daniela Keiser - Zilla Leutenegger - Josef Felix Müller - Guido Nussbaum - Roman Signer - Gerda Steiner - Rosemarie Trockel