Start / Ausstellungen / 2018 / DANIELA KEISER DEAR ALL
Happy Birthday, 2017 | Fotoinstallation, 77-teilig | Heliogravure auf Zerkall-Büttenpapier | je 55,5 x 76 cm | Ed. 2 Ex., num. + sign. Happy Birthday, 2017
Fotoinstallation, 77-teilig
Heliogravure auf Zerkall-Büttenpapier
je 55,5 x 76 cm
Ed. 2 Ex., num. + sign. Happy Birthday, 2017 | Detail Happy Birthday, 2017
Detail  Dear All, 2018 | Installation | 24 Blätter (je 29 x 21 cm) | Stoffbahn (550 x 91 cm) | Unikat Dear All, 2018
Installation
24 Blätter (je 29 x 21 cm)
Stoffbahn (550 x 91 cm)
Unikat  Land-Zunge, 2018| C-Print | 94 x 121 cm | Ed. 3 Ex. + 1 a.c., num. + sign.  Land-Zunge, 2018
C-Print
94 x 121 cm
Ed. 3 Ex. + 1 a.c., num. + sign. Strassencafé, 2017 | 7 Tische mit je 3 Büchern | je 82 x 33 x 33 cm | Unikate  Strassencafé, 2017
7 Tische mit je 3 Büchern
je 82 x 33 x 33 cm
Unikate Aperture / Blende, 2018 | Fotografie, aufgezogen auf Aluminium | 134 x 100 cm | Ed. 3 Ex. + 1 a.c., num. + sign.  Aperture / Blende, 2018
Fotografie, aufgezogen auf Aluminium
134 x 100 cm
Ed. 3 Ex. + 1 a.c., num. + sign.
Aktuelle Ausstellung
DANIELA KEISER
DEAR ALL

7. November 2018 – 22. Dezember 2018
 
„Die Fotografie ist in einem Hotel in einer Satellitenstadt ausserhalb von Kairo entstanden, wo ich Gast bei einem Geburtstagsfest sein durfte. Die Bildszene hat sich dort im Gegenlicht abgespielt: Ein Wagen auf starken Rollen – in meinem Atelier befindet sich ein Ähnlicher für schwere Lasten – ist mit Süssigkeiten geschmückt, mit Rüschen und Ballonen behangen. Für jedes Geburtstagsfest – und es gibt viele davon in diesem Hotel – wird er immer wieder neu dekoriert und mit einem zum Geburtstagskind passenden Kuchen individuell geschmückt. Die 77-teilige Arbeit Happy Birthday ist als Rauminstallation gedacht und soll als Herzkammer verstanden werden. Jeder einzelne Bogen ist mit einer anderen Mischung aus 7 Rot-Pigmenten gedruckt: rouge cardinal, rouge rubis, rouge carminé, rouge ardent, rouge vermillon, rouge geranium, ocre rouge, laque de garance. Die Vielfalt der Rottöne überschauend, fühlt der Betrachter den kollektiven Herzschlag.
 
Dear All betitelt eine auf Englisch geführte E-Mail-Korrespondenz. Angestossen wurde sie von einer in einer Londoner Reihenhaussiedlung gesichteten Maus, die einen Gang durch angrenzende Ateliers gegraben hatte. Als Projekt ist die Korrespondenz vielsprachig angelegt, mit einem Briefwechsel in Englisch und handschriftlichen Über-setzungen in Arabisch und Hindi.
  
Im dritten Raum soll es um die Technik des Übersetzens (im Büchlein In and Out of Translation wird dies sichtbar) und die Technik in der Fotografie gehen. Nicht die Kultur, die Religion oder unser persönliches Wissen verbindet uns. Das Verbindende ist ein kulturelles Fundament, auf dem gemeinsames Handeln möglich wird, sowie ein gemeinsamer Erfahrungswert innerhalb einer Technik. Diese Technik verbindet uns Menschen, so besitzen z.B. alle eine Fotokamera oder haben schon selbst fotografiert bzw. wurden bereits fotografiert. Jeder Mensch besitzt eine Optik und eine Betrachtungsweise, auch ohne Kamera. Und von dieser Optik handelt die Arbeit Aperture / Blende, bei der sich das Bild beim Herantreten in quadratische Pixel auffächert.“ (Daniela Keiser)